Immobilienbewertung bei Erbschaft, Scheidung oder Schenkung

Eine professionelle Immobilienbewertung wird auch häufig bei rechtlich problematischen Fällen, wie Erbschaft, Scheidung oder Schenkung bei uns in Auftrag gegeben. Denn in diesen Situationen ist eine korrekte Immobilienbewertung durch einen Sachverständigen nahezu unersetzlich. Schließlich kommt es bei Erbstreitigkeiten unter Familienangehörigen oder mit dem Finanzamt nicht selten zu Gerichtsverfahren, bei denen nur ein professionelles Immobiliengutachten Bestand hat.

Immobilienbewertung in Duisburg, Düsseldorf, Krefeld, Moers, Oberhausen usw. [Bild: Designed by pressfoto / Freepik]

Wer dann ein aktuelles Verkehrswertgutachten besitzt, kann damit den Wert des Nachlasses und die erbrechtlichen Ansprüche aller Miterben belegen bzw. die eventuell zu zahlende Erbschaftssteuer ableiten.
Und wie die meisten Immobiliensachverständigen aus leidlicher Erfahrung wissen, liegt gerade der errechnete Wert des Finanzamts häufig über dem tatsächlichen Marktwert der Immobilie. Was letzlich zu einer hohen Steuerbelastung der Erben führen würde, wenn nicht ein unabhängiges Sachverständigen-Gutachten die Hinterbliebenen vor der überzogenen Erbschaftsteuer bewahren würde. Denn mit diesem Gutachten kann dann ein Einspruch gegen den Steuerbescheid begründet werden und der Nachlassempfänger hat so echte Chancen die Erbschaftssteuer zu senken und Kosten zu sparen.

Der Wert von vererbten Immobilien ist grundsätzlich mit dem Verkehrswert zu bestimmen. Das macht natürlich auch das Finanzamt. Allerdings gibt es dazu drei gängige Standardverfahren. Das Vergleichswertverfahren (insbesondere bei reinen Wohnimmobilien), das Ertragswertverfahren (bei Rendite- bzw. Mietobjekten) und das Sachwertverfahren (als alternatives Verfahren, wenn die anderen nicht zielführend sind). Als Erbe oder Erbengemeinschaft sind Sie in Anbetracht der Komplexität der Immobilienbewertung deshalb gut beraten, wenn sie ein unabhängiges Sachverständigenbüro, wie die Immobilienbewertung Westheide, mit der Wertermittlung der Immobilie beauftragen. Wir erstellen dann für Sie ein vollwertiges Gutachten, welches im Zweifelsfall dann auch in einem Gerichtsverfahren anerkannt wird. Natürlich kann man heutzutage den Wert von Immobilien auch online schätzen lassen, aber diese einfache Art der Marktpreiseinschätzung würde vor Gericht bei Streitigkeiten zu Erbschaft, Scheidung oder Schenkung nicht ausreichen.